Rangers of Shadow Deep: Zweites Abenteuer

Kurz nach der ersten Sitzung trafen wir uns noch einmal für einige weitere Rangers of Shadow Deep Partien.

Nachdem das Dorf vor dem Befall durch Zombies und anderes Getier gerettet wurde – na ja, abgesehen von einem Haus, das Clarissas Muskelmann eingerissen hat… und all den Leuten, die in Zombies verwandelt wurden. Und all die anderen, die schon vor unserer Ankunft getötet wurden.. – ziehen unsere Helden südwärts, um die seltsamen Vorgänge weiter zu untersuchen. Wieso wurden all diese braven Leute zu bösartigen Zombies?

Alle Hinweise deuten auf gigantische, widerwärtige Riesenspinnen. Klar.

An der oberen Tischkante sind die Reste der Stadtmauer zu sehen. Zwischen uns und einem Wald am unteren Rand des Tisches beifinden sich etwa 200m offenes Feld.

rangers of shadow deep skirmish

Über dieses offene Feld verstreut gibt es eine Reihe von riesigen Spinnenkokons, in denen sich Dorfbewohner befinden, die eingesponnen wurden und vielleicht noch am Leben sind. Oder es hocken auch sehr lebendige Riesenspinnen darin. Der einzige Weg, das herauszufinden, ist, sie zu öffnen.

Das Ziel des Spiels ist es, zu diesen Spinnennestern in den Baumwipfeln zu gelangen und sie niederzubrennen. Je schneller, desto besser, denn wenn wir uns zu lange Zeit lassen, müssen wir uns mehr Riesenspinnen stellen.

rangers of shadow deep skirmish
Los geht’s.

Obwohl mein Charakter Drago Dunkelschummler, der Ninja-Meister der Dunkelelfen, im letzten Spiel fast gestorben ist, ist er nun wieder auf den Beinen (und auf diesem Foto leicht von einem Kokon verdeckt). Seine Schüler, Drixi und Draxen, sind es auch. Draxen wurde im letzten Spiel schwer verwundet und leidet immer noch an einer leichten Vergiftung. Er beginnt dieses Spiel mit verminderter Lebensenergie.

Direkt neben ihnen sieht man ein kleines Wesen mit blauen Haaren. Das ist Distel, die Gnom-Zauberin. Ihre Gefolgsleute sind Milo (der vermummte, kauernde Schurke vorn) und ihr Haustier-Drache Blautatz.

Blautatz sitzt hinter unserer Bogenschützin Clarissa Caretaker, die ihren kräftigen Bodyguard-Kumpel (Schwert/Schild) bei sich hat.

Hier ist ein Überblick über die frühen Phasen des Spiels:

rangers of shadow deep skirmish
Violette Pfeile: Dunkelelfen, Blaue Pfeile: Distels Truppe, Rote Pfeile: Clarissa und ihr Muskelmann

Wir haben aus dem ersten Spiel gelernt, und dieses Mal halten wir unsere Leuts zusammen. Da die Zeit drängt, gehen unsere drei Teams unterschiedliche Wege, um die Kokons auf Überlebende zu überprüfen. Drago und seine Schüler gehen nach rechts, Distel und Blautatz gehen nach links, Clarissa und ihre Begleitung folgen.

Milo, der verdächtige Freund von Distel, findet sofort einen seltsam aussehenden Überlebenden (anscheinend ein Barde), der aus dem Kokon taumelt. Trotz einiger gut gemeinter Ohrfeigen fällt es ihm schwer, sich zu konzentrieren oder auf den Beinen zu bleiben.

rangers of shadow deep skirmish

Die Taktik die Ranger und ihre Gefolgsleute schön zusammenzuhalten funktioniert ganz glänzend. Wir finden keine weiteren Überlebenden, aber wir machen kurzen Prozess mit jede, Momster, die uns begegnet. Schon nach wenigen Spielrunden kommen wir zu den Spinnennestern und beginnen Feuer zu legen.

Einige schrecklich verstümmelte Kreaturen versuchen, uns aufzuhalten, aber sie werden von Clarissa und ihrem Leibwächter auf der Stelle niedergemacht.

rangers of shadow deep skirmish

Während Distel ein weiteres Nest in Brand setzt, stürzt sich ein weiterer Zombie auf Milo. Dieser kann sich jedoch durch das Monster durchsetzen.

rangers of shadow deep skirmish

Am Ende klappt alles wunderbar. Alle Nester sind zerstört, keine Verluste, und selbst der seltsame Musiker hat es sicher nach Hause geschafft. Wir haben sogar etwas Beute gemacht: Drago hat einen Trank gefunden, der es ihm erlaubt, einen Zauberspruch während eines Spiels zweimal anzuwenden.

Der Tag verlief gut, Zeit, um in die Taverne zurückzukehren und Met zu tanken.

Ich hoffe, dieser kleine Spielbericht euch gefallen hat! Bald geht es weiter mit den Abenteuern unserer Ranger!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code